T27
T27 Flex. Flexibilität für Heute und Morgen. Und für die Ewigkeit.
Das Rüsten einer Schwenkfräse ist normalerweise eine große Herausforderung. Nicht mit der T27 FleX mit ihrer modernen Touch-Screen Steuerung: Durch die integrierte Werkzeugverrechnung rüsten Sie auch komplexe Fräsbilder mit geschwenkter Spindel im Handumdrehen. Erst so lässt sich der große Schwenkbereich von 2x 46° effizient nutzen – und Sie können voll und ganz Ihren Neigungen folgen.
Karftvoller Antrieb
Elektrische Tischringe
Moderne Touch-Screen – Steuerung
Elektromotorisch positionierbarer Vorschub-Support
Moderne HSK 85 Schnittstelle
Bedienpult T27
Fräsanschlag
Tischringe
Vorschub-Support
Verbundständer

Touch-Screen Steuerung

Jede T27 ist mit einer modernen, intuitiv bedienbaren 5,7″ Touch-Screen Steuerung ausgestattet. Selbsterklärende, farbige Symbole, verständliche Textmeldungen und die übersichtliche Menüstruktur unterstützen selbst unerfahrene Bediener und stellen erstklassige Arbeitsergebnisse sicher. Optional entscheiden Sie sich für den noch übersichtlicheren 10,4″ Bildschirm.

Fräsanschlag

Der beidseitig geführte Fräsanschlag sorgt dort für höchste Präzision, wo es zählt. In der Grundausstattung der T27 wird er per Handrad nach digitaler, verrechneter Anzeige in der Steuerung eingestellt, die motorisierte Variante wird vollständig elektronisch gesteuert. Falls der Anschlag, etwa zum Fräsen am Anlaufring, vom Maschinentisch genommen werden muss, ist nach dem neuerlichen Aufbau dank präziser und verlässlicher mechanischer Passungen kein aufwändiges Referenzieren mehr nötig.

Tischringe

Die von MARTIN bereits 1999 erfundenen elektrischen Tischringe lassen sich an Werkzeuge mit Durchmessern zwischen 70 und 250 mm schnell und effizient stufenlos anpassen. Insbesondere an der Schwenkfräse T27 FleX werden Sie diese Möglichkeit schnell zu schätzen wissen, denn hier lässt sich die Tischöffnung auch an das geschwenkte Werkzeug ideal anpassen.

Vorschubsupport

Der elektromotorisch positionierbare Vorschubsupport mit pfiffigen Einrastmechanik bietet eine echte Entlastung. Die Höhenstellung des Vorschubapparates lässt sich einfach per Steuerung festlegen und anfahren und kann auch in die Programme integriert werden. Die Tiefenstellung des Vorschubes lässt sich dank der kugelgelagerten Führung spielend leicht umsetzen. Und falls der Vorschub gerade nicht benötigt wird, kann dieser einfach zur Seite weggeschwenkt werden – ohne die vorher gemachten Einstellungen zu verlieren.

Verbundständer

Der Maschinenständer ist eine stabile, starkwandige Verbundkonstruktion – eine Ständerkonstruktion, die in dieser Perfektion einzig von MARTIN umgesetzt wird. Im Markt tummeln sich viele Hersteller, die Ihren Ständern gern das Prädikat „Verbundständer“ verleihen. Bei genauerem Betrachten jedoch wird man schnell feststellen, dass wir bei MARTIN der einzige Hersteller von Standardmaschinen sind, der die beiden Werkstoffe Stahl und Beton in einem echten konstruktiven Verbund einsetzt. Die eine Komponente ist ohne die andere ist wertlos, erst der intelligente Verbund macht den erstklassigen Ständer. Der Kunde bekommt einen mit diesem Ständer eine perfekte Grundlage für hervorragende Arbeit.
placeholder-img

Bedienung im Detail

Stufenlose Drehzahlregelung an der T27

Stufenlose Drehzahlregelung

Die stufenlose Drehzahlregelung für die Frässpindel ermöglicht Ihnen, die Drehzahl des Werkzeuges im Bereich von 1.000 bis 12.000 U/min. ideal an die Erfordernisse des Arbeitsganges anzupassen – auch im laufenden Betrieb. Dank des großen Drehzahlbereiches können hochtourig laufende, kleine Werkzeuge, wie etwa Schaft- oder T-Nut – Fräser, mit idealer Schnittgeschwindigkeit problemlos eingesetzt werden. Dabei steht Ihnen mit Motorstärken von 7,5 bis 11 kW immer die entsprechende Kraft zur Verfügung.
Elektromotorische Positionierung des Fräsanschlags

Elektromotorische Positionierung des Fräsanschlags

Die elektromotorische Positionierung des Fräsanschlags ist eine äußerst sinnvolle Ergänzung der T27, egal, ob Starr- oder Schwenkfräse. Die häufigsten Einstellungen an einer Tischfräse, Fräshöhe und -tiefe, können Sie so mit voller Steuerungsunterstützung durchführen, denn was Sie bisher per Handrad selbst erledigt haben, übernimmt nun die Elektronik. Dank der überaus hohen Wiederholgenauigkeit von ± 0,025 mm werden die Anschlageinstellungen zielgenau angefahren. Selbst kritische Einstellungen lassen sich präzise positionieren. Wie schon in der Grundausstattung die Fräshöhe ist damit auch die Frästiefe Teil eines jeden Programms, und die Steuerung übernimmt die Positionierung gemäß Programmvorgabe.
Elektromotorische Positionierung der Einlaufbacke

Elektromotorische Positionierung der Einlaufbacke

Überall dort, wo die reine digitale Anzeige nicht mehr ausreicht, bietet sich die elektromotorische Positionierung der Einlaufbacke an. Mit dieser Option, die nur in Verbindung mit der elektromotorischen Positionierung des Fräsanschlags lieferbar ist, erhalten Sie die volle Kontrolle über den Fräsanschlag. Sämtliche Einstellungen am Anschlag erledigen Sie damit aus der Steuerung heraus. Diese Option empfiehlt sich für Anwender, die häufig das Werkstück umfassende Fräsarbeiten durchführen.
HSK Schnellwechselsystem

HSK Schnellwechselsystem

Für alle, die ihre Werkzeuge schnell und einfach als Einheit mit dem Dorn wechseln möchten oder die Tischfräse gar als effektive Ergänzung zu einem CNC-Bearbeitungszentrum sehen, ist die neue HSK-Werkzeugschnittstelle eine ideale Ergänzung. Kommt die T12 Grundmaschine mit dem bewährten MARTIN eigenen DornFix Schnellwechsel-System, kann optional das pneumatisch arbeitende HSK System gewählt werden. Dank dieser Technik wechseln Sie innerhalb weniger Sekunden die Werkzeug / Dorneinheit. Insbesondere beim Arbeiten mit Schaft- oder T-Nut – Fräsern bringt das HSK – System eine enorme Rüstzeiteeinsparung.
Integralanschlagbacken

Integralanschlagbacken

Die Anschlagöffnung soll immer bestmöglich geschlossen sein, damit das Werkstück gut geführt am Fräsanschlag entlang gleiten kann. Beides erreichen Sie mit dem bewährten Integralanschlag. Die Stege der aus hard-coatiertem Aluminium bestehenden Backen lassen sich einfach in Position klappen, wieder lösen und auch in der Höhenposition variieren. Die Stegkassetten lassen sich leicht entnehmen, um das Arbeiten mit Vorsetzbrett zu ermöglichen.
Fräsbackenspannsystem AutoLock

Fräsbackenspannsystem AutoLock

Um die Anschlagöffnung bestmöglich an das Werkzeug anzupassen, werden die Anschlagbacken regelmäßig verschoben. Wie oft wird danach jedoch das Klemmen vergessen und die Backen beschädigt? Das optionale Fräsbackenspannsystem AutoLock sorgt auf einfache und sichere Art für eine sichere Klemmung sowohl der Standard- als auch der Integralfräsanschlagbacken. Die Backen sind durch Federkraft immer sicher geklemmt, lediglich zum Einstellen wird die Klemmung mit den gut zugänglichen Hebeln gelöst.  Ganz ohne Elektrik oder Pneumatik.
Centrex Frässchutz

Centrex Frässchutz

Der Centrex besticht durch perfekte Funktionalität, ansprechendes Design sowie optimale Anordnung am Anschlaggehäuse. Mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug lassen sich sämtliche Funktionen schnell und mühelos einstellen. Die besondere Form der Druckschuhe gewährleistet bei guter Sicht auf den Arbeitsgang eine präzise Werkstückführung. Auch beim Einsetzfräsen kann Druck auf das Werkstück ausgeübt werden.
Tischverlängerungen

Tischverlängerungen

Die Tischverlängerungen sind beidseitig in Guss ausgeführt und vollkommen übergangslos mit dem Machinentisch verbunden. Frontseitig erhalten Sie Unterstützung von der stabilen ausziehbaren Auflage. Das Bearbeiten von großen Bauteilen wird so ein Leichtes.
Wegschwenkvorrichtung für Fräsanschlag

Wegschwenkvorrichtung für Fräsanschlag

Je öfter Sie mit dem Bogenfräsanschlag arbeiten, desto früher werden Sie die Vorteile dieses Zubehöres zu schätzen wissen. Wenn Sie den Fräsanschlag vom Maschinentisch entfernen müssen, steht Ihnen die Wegschwenkvorrichtung unterstützend zur Seite. Damit lösen Sie den Anschlag einfach vom Tisch, heben ihn per Handrad an und schwingen ihn in Parkposition. Der Maschinentisch wird im Handumdrehen frei, und Sie können ohne Platzprobleme die notwendigen Sonder-Schutzeinrichtungen anbringen.

Schiebetisch

Ob Sie größere Querschnitte quer zur Faser profilieren, Konterarbeiten durchführen oder Schlitz- und Zapfenarbeiten machen, der Schiebetisch ist der ideale Partner. Der solide Tisch bietet eine große und sichere Auflage und kann in beide Richtungen bis auf 45°, der Anschlag sogar bis 65° gedreht werden. So können auch schräg angeschnittene  Werkstücke, etwa im Sonderfensterbau, sicher gespannt bearbeitet werden. Der Schiebetisch hat einen großen Arbeitsweg von 1.400 mm, um auch Schiebetisch als Tischverlängerung die sichere Bearbeitung von großen Werkstücken zu ermöglichen. Mit der zum Lieferumfang gehörenden Schlitzhaube lassen sich Werkzeuge bis 350 mm ø auf einem 40er Dorn sicher einsetzen. Wird der Schiebetisch nicht benötigt, bildet er eine perfekte linke Tischverlängerung, da der Tisch auf Maschinentischebene gesenkt werden kann. Der Führungsbalken lässt sich einfach nach hinten verschieben und ist damit eben zur Maschinenfront.

Spannzangen - Fräsdorn

Spannzangen – Fräsdorn

Falls Sie Ihre Oberfräswerkzeuge, üblicherweise Schaftfräser, auch an der Tischfräse einsetzen wollen, ist der Spannzangendorn die ideale Option für Ihre Fräse. Die einfach  auswechselbaren Spannzangen sind für 3-25 mm Fräserschaft Durchmesser lieferbar, damit der Dorn flexibel einsetzbar ist. Der Anschlag der T27 lässt sich auch um 125 mm nach hinten versetzt montieren, um auch Gratnuten einfach zu fräsen. In Verbindung mit kleinen Werkzeugdurchmessern empfiehlt es sich, die optionale stufenlose Drehzahlregelung zu wählen.
Bogenfräsmaster

Bogenfräsmaster

Diese optionale Sicherheits- und Arbeitsvorrichtung ermöglicht das schnelle und gefahrlose Fräsen von bogenförmigen Werkstücken, auch mit dem Vorschubapparat. Der Bogenfräsmaster läßt sich ohne Werkzeuge einfach und schnell auf dem Maschinentisch montieren und einstellen, mit ihm kann im Links- und Rechtslauf gefräst werden. Die Lieferung erfolgt anstelle des Standard-Frässchutzes CPS Tapoa 08. Sie können wahlweise mit Anlaufring (Option) oder Bogenfräsanschlag (Option) arbeiten.
Anschlag zum Einsetzfräsen

Anschlag zum Einsetzfräsen

Der optionale, nachrüstbare Anschlag ist eine sinnvolle Hilfe bei den gefährlichen Einsetzfräsarbeiten. Er sorgt dafür, dass Sie diese Arbeiten präzise und sicher durchführen können. Dieses Zubehör kann auch an der linken Tischverlängerung montiert werden, um Ausfräsungen exakt zu setzen. Ein- und Aussetzpunkt werden einfach, präzise und wiederholgenau festgelegt. Wird diese Option zwischendurch einmal nicht benötigt, kann der Anschlag problemlos unter die Tischverlängerung geklappt werden. Die Option kann leider nicht ohne Tischverlängerungen geliefert werden.

Konfigurieren Sie Ihre individuelle T27

Für die Anwendung des Konfigurators, drehen Sie bitte Ihr Gerät um 90°.
Sie erhalten von uns ein unverbindliches Angebot
T27
Mit * gekennzeichnete Felder sind unbedingt auszufüllen. Ihre Daten werden wir selbstverständlich vertraulich behandeln.