MARTIN auf der LIGNA 2019

Nichts als die Realität – Maschinen zum Anfassen

Mit großen Schritten geht die Branche auf das wichtigste Messeereignis des Jahres, die LIGNA in Hannover, zu. Auf mehr als 400 Quadratmetern Standfläche präsentiert der bayerische Maschinenbauer MARTIN dem internationalen Messepublikum Premium-Maschinen für die professionelle Holzbearbeitung.
Jetzt gratis Ticket sichern!
Die Weltleitmesse im Bereich der Holzbe- und verarbeitung, die vom 27. bis 31. Mai 2019 im Messezentrum in Hannover stattfindet, lockt alle zwei Jahre etwa einhunderttausend Fachbesucher in die Messehallen.
Der Qualitätsmarkführer präsentiert auf dem Stand E30 in Halle 12 das vollständige Sortiment an Formatkreissägen, Schwenk- und Starrfräsen, Dicken- und Abrichthobelmaschinen sowie die Spezialschleifmaschine für Fensterkanteln, die Q-FIN.
 
„Wir bei MARTIN sind sehr stolz darauf, den Besuchern abermals erstklassige Maschinentechnik für die Holzbearbeitung präsentieren zu können. Unser Antrieb ist die Zufriedenheit unserer Kun-den,“ leitet Michael Mühldorfer, Marketingleiter im Hause MARTIN, das Gespräch ein.
Das Highlight dieser LIGNA ist das neue Design der kompletten Formatkreissägenlinie. Das Facelift überzeugt durch ein einheitliches und frisches Erscheinungsbild der gesamten Linie, sogar die Bedienoberfläche der Steuerungssoftware erstrahlt in neuem Glanz.
 
Die Besucher dürfen sich auf die seit Jahren sehr begehrte Formatkreissäge T75 freuen, jetzt in frischem Kleid. „Seit der weltweit ersten Präsentation unserer Formatkreissäge mit beidseitig schwenkbarem Sägeblatt im Jahr 2006 hat sich diese MARTIN Erfindung heute auf breiter Front durchgesetzt. Zahlreiche Hersteller folgen uns und bieten ähnlich Technologien an. Das Original jedoch gibt es nur bei MARTIN,“ ist Mühldorfer sich sicher.
„Unsere Formatkreissägen stehen schon lange für Holzverarbeitung der Extraklasse. Viele Funktionen, über die Sie vielleicht noch gar nicht nachgedacht haben, komplettieren alle Modelle von der Einstiegsklasse bis hin zu unseren Topmodellen. Und die lassen tatsächlich keine Wünsche mehr offen.“ ist sich Mühldorfer sicher. Zum Beispiel das RadioCompens System: Locker erledigt es die Berechnung für Längenausgleich, Doppelgehrung und Sägeblattstärkenausgleich wie von selbst.
Anfang der 2000er Jahre hat MARTIN bereits mit der damals weltweit ersten Tischfräse mit beidseitig schwenkbarer Spindel eine wegweisende Maschinentechnik initiiert. „Wir freuen uns, mit mehreren T27 eine gute Bandbreite unserer extrem leistungsfähige Tischfräse zu präsentieren.“ so Mühldorfer weiter. „Vor allem das Potenzial der Steuerung begeistert unsere Kunden immer wieder. Erleben Sie, wie selbst komplexeste Rüstvorgänge in Sekunden erledigt werden. Sie werden kaum eine Steuerung auf dem Markt finden, die Leistungsfähigkeit und einfache Bedienbarkeit dermaßen perfekt kombiniert,“ unterstreicht Mühldorfer.
 
Um auf der Leitmesse für die Holzbe- und verarbeitung auch den Kunststoffbearbeitern etwas bieten zu können, präsentiert MARTIN neben einem „normalen“ Hobelpärchen mit Xplane-Messerwellen auch eine perfekt auf das Hobeln von Kunststoffen abgestimmte Maschine.
 
Für Fensterbauer etwa hat MARTIN mit dem Quality Finishing Verfahren im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Ära eingeläutet. Gehört doch der Zwischenschliff im Fensterbau zu den unbeliebtesten und teuersten Arbeitsgängen. Neben dem Zwischenschliff selbst müssen die Rahmen jedoch auch transportiert, gelegt und gewendet werden. Auch das sind alles zeitraubende, beschädigungsträchtige und vor allem teure Tätigkeiten. Hier setzt das Verfahren „Quality Finishing“ an. An mit „Q-FIN“ vorbereiteten Flächen entfallen der Zwischenschliff und das damit verbunden Handling nahezu vollständig.
„Seien Sie bereit für eine neue Ära der Holzfensterherstellung und erleben Sie im Mai auf der LIGNA wie Quality-Finishing von MARTIN funktioniert.“ schließt Mühldorfer seine Ausführungen.
 
Seien Sie unser Gast in Hannover und besuchen Sie uns vom 27. bis 31. Mai 2019 auf der LIGNA in Halle 12 / Stand E30. Wir freuen uns auf Sie.