Was Frapont über uns sagt:

Die Zwangspause, die uns die Pandemie letztes Jahr bescherte, haben wir genutzt um unsere Firma neu zu organisieren. Wir haben die Räumlichkeiten umgestaltet und in moderne Maschinen investiert. Entschieden haben wir uns für die Formatkreissäge T75 PreX von Otto Martin Maschinenbau und könnten glücklicher mit unserer Wahl nicht sein, denn die Maschine hat unsere Produktion revolutioniert. Dies ist vor allem auch darauf zurück zu führen, dass wir von einer manuell zu bedienenden Maschine zu einer mit Steuerung umgestiegen sind. Dies ermöglicht uns ein noch präziseres und kontrollierteres Arbeiten. Zudem  haben wir durch die Einführung von 3D Design und automatisierter Software unseren Digitalisierungsprozess modernisiert und dadurch eine quantitative wie auch qualitative Steigerung erzielen können.
 
Jede Holzwerkstatt sollte eine Fräse haben. Hier haben wir die erst kürzlich in Betrieb genommene T27 von Otto Martin Maschinenbau gewählt, mit der wir mehr als zufrieden sind. Wir wollten in eine neue Maschinengeneration investieren, um unsere Produktion besser kontrollieren zu können. Zusammen mit diesen technischen Ergänzungen mussten wir auch unsere Planungs- und Aufgabenmanagementstruktur ändern. Die 3D-Fertigungssoftware BIM wird immer häufiger eingesetzt und von unseren Kunden gefordert. Sie spart uns Zeit und Geld wenn es darum geht, Änderungen vorzunehmen und Teile für die Produktion zu schneiden.

Frapont Wood Works

Barcelona, Spanien